Die Impera Total Return AG gibt endgültige Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 bekannt

Frankfurt, den 13.07.2016. Die Impera Total Return AG, eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus Nebenwerte, gibt die endgültigen und testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 bekannt. Die Zahlen entsprechen den vorläufigen Zahlen, welche die Gesellschaft am 30.06.2016 gemeldet hat.

Im Jahr 2015 wurde ein Jahresüberschuss von 0,27 Mio. Euro (Vj.: 0,20 Mio. Euro) erzielt. Damit wurde plangemäß auch im Jahr drei nach der tiefgreifenden Restrukturierung der Gesellschaft ein im Verhältnis zum Eigenkapital solider Jahresüberschuss erwirtschaftet. Der aus den Vorjahren rührende HGB-Bilanzverlust reduzierte sich weiter auf nun 2,76 Mio. Euro (Vj.: 3,03 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss im Jahr 2015 rührte wie bei Beteiligungsgesellschaften üblich im Wesentlichen aus Veräußerungen von Beteiligungen und Handelserträgen.

Die im Wesentlichen aus dem Wertpapiergeschäft entstehende Gesamtleistung betrug 0,58 Mio Euro (Vj.: 0,92 Mio. Euro) und lag leicht unter dem Vorjahreswert. Der Personalaufwand lag konstant bei 0,04 Mio. Euro (Vj.: 0,04 Mio. Euro). Die Gesellschaft beschäftigte per 31.12.2015 neben dem Vorstand keine Mitarbeiter. Der sonstige betriebliche Aufwand reduzierte sich deutlich auf 0,13 Mio Euro (Vj. 0,65 Mio. Euro).

Die Bilanzsumme beträgt 6,76 Mio. Euro (Vj.: 6,36 Mio. Euro), das Eigenkapital hierin stellt sich auf 5,98 Mio. Euro (Vj.: 5,72 Mio. Euro), die Eigenkapitalquote beträgt 88,56% (Vj.: 89,83% ). Es bestanden Verbindlichkeiten in Höhe von 0,72 Mio. Euro (Vj.: 0,53 Mio. Euro), der Kassenbestand erhöhte sich auf 0,35 Mio. Euro (Vj: 0,1 Mio. Euro). Die Rückstellungen konnten auf 0,05 Mio. Euro reduziert werden (Vj.: 0,10 Mio. Euro). Das Anlagevermögen betrug nahezu unverändert 2,07 Mio. Euro (Vj.: 2,05 Mio. Euro), das Umlaufvermögen erhöhte sich leicht auf 4,33 Mio. Euro (Vj.: 4,16 Mio. Euro).

Der Vorstand

» Artikel als PDF herunterladen
© 2017 Impera Total Return AG • Impressum